tropaeolum tuberosum

nein, bei dieser knolle handelt es sich nicht um eine etwas schrumpelige und unreife kartoffel aus biologischen anbau. sie gehört zur knolligen kapuzinerkresse (tropaeolum tuberosum) und soll essbar sein. mit allerdiedings zweifelhaftem aroma.

ich kultiviere sie vorerst mal als zierpflanze. sollte sie im herbst ausreichend tochterknollen gebildet haben, dann wandert davon eine in den kochtopf.

tropaeolum tuberosum

ein paar schicke blütenbilder und tipps für die pflege, werde ich hoffentlich in ein paar wochen hier präsentieren können.

die blüten sind übrigens etwas kleiner und schmaler als die der „normalen“ kapuzinerkresse.