Dendrobium gregulus

Dendrobium gregulus

Die „Zwiebeln“ von Orchideen werden als Pseudobulben bezeichnet. Sie erfüllen den selben Zweck, wie die Zwiebeln von Tulpe, Narzisse und Co.: Das Speichern von Wasser um niederschlagsarme Zeiten überleben zu können.

Die oben gezeigte Dendrobium gregulus hat übrigens die vergangenen 14 Tage im Gemüsefach des Kühlschranks verbracht. Sie stammt zwar aus Thailand, scheint aber Höhenlagen von ungefähr 100 Metern zu besiedeln. Dort ist es im Winter tagsüber warm und nachts kalt. Damit sie im Frühjahr zur Blüte kommt, benötigt sie ein Temperaturgefälle.

Ob das mit dem Stratifizieren im Kühlschrank geklappt hat, darüber werde ich demnächst auf dieser Seite berichten.

Mit Laub sieht die kleinbleibende Dendrobie, sie wird nämlich nur 5 Zentimeter hoch, so aus:

Dendrobie